Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Die KKLH gehört nach wie vor zu den Effizientesten Krankenkassen

Bereits zum siebten Mal verleiht Comparis den Effizienz-Preis. Dieser soll die Anstrengungen der Krankenkassen für eine noch effizientere Verwaltung fördern.

Für ihre eigene Verwaltungstätigkeit gibt die Hälfte der 51 Krankenkassen in der Schweiz weniger als 5 Prozent aus. Comparis zeichnet mit dem Effizienz-Preis diejenigen Schweizer Krankenversicherer aus, die am wenigsten Prämien nutzen, um den Verwaltungsaufwand zu finanzieren.

Als effizient gilt eine Krankenkasse in dem Ranking, wenn sie zu den 25 Prozent der Krankenkassen mit den tiefsten Verwaltungskosten gehört. Gemessen wird der prozentuelle Anteil der Verwaltungskosten am Prämienvolumen abzüglich des Risikoausgleichs. Für das Jahr 2018 liegt die Effizienzgrenze bei 4,3 Prozent. Die Zahlen beruhen auf den neusten offiziellen Aufsichtsdaten für die Obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP), die das Bundesamt für Gesundheit (BAG) jedes Jahr veröffentlicht.