Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Portrait

Die Krankenkasse Luzerner Hinterland hat ihren Sitz in Zell und zählt heute knapp über 20'000 Mitglieder. Das Hauptgebiet ist die Region Luzerner Landschaft, die KKLH ist aber insgesamt in zehn Kantonen tätig.

Die Krankenkasse Luzerner Hinterland darf auf eine lange Unternehmensgeschichte zurückblicken. Im Jahre 1905 wurde sie als Zweigstelle des Gewerbe- und Handwerkverseins Zell und Umgebung gegründet. Ursprünglich mit 32 Mitgliedern gestartet, zählt die Kasse heute über 20'000 Mitglieder und ist in zehn Kantonen tätig. Hauptaugenmerk wird auf die Region Luzerner Landschaft, unser Kerngebiet, gelegt.

Mit der Mitgliederzahl von aktuell knapp über 20'000 zählt die KKLH noch immer zu den kleineren Krankenversicherern. Dies entspricht jedoch genau unserem Motto: „Qualität vor Wachstum“. Dass die Krankenkasse Luzerner Hinterland dieses Motto erfolgreich umsetzt, hat die Umfrage des Internetvergleichdienstes comparis.ch im Frühling 2013 gezeigt. Die KKLH belegte bei dieser Umfrage, bei der mehr als 5'000 Schweizerinnen und Schweizer über den Service Ihrer Kasse bewerteten, den ausgezeichneten 2. Rang.

Der Sitz der KKLH, von dem sämtliche Geschäftstätigkeiten ausgehen, befindet sich in Zell. Das Bürogebäude wurde von 2012 bis 2013 umgebaut und vergrössert, da aufgrund des starken Mitgliederwachstums der vergangenen Jahre auch mehr Personal und somit auch mehr Platz benötigt wurde. Heute arbeiten in der KKLH rund 24 Voll- und Teilzeitmitarbeitende, darunter eine Lernende und zwei studierende Aushilfen.

Auch das Qualitätsmanagement wurde im Verlaufe der Jahre immer mehr optimiert und professionalisiert. Unser Qualitätsmanagement zeichnet die interne Abwicklung auf Korrektheit und Zweckmässigkeit aus, bestätigt aber auch den Wunsch der KKLH nach ständiger Prozessoptimierung, Verbesserung und Weiterentwicklung. Das soll primär unseren Kunden nützen. Faire, rasche und kompetente Beratungen und  Abrechnungen halten die Qualität und Sicherheit hoch. Die interne Weiterentwicklung soll auch für die Kunden spürbar sein. Wir legen Wert auf Nähe, Kompetenz und Geschwindigkeit.

An der jährlich Ende Juni stattfindenden GV informieren Präsident und Geschäftsführer über das vergangene Geschäftsjahr. Zudem werden die Rechnungsablage, Entlastungen und weitere Abnahmen zur Genehmigung vorgeschlagen sowie allfällige Wahlen getätigt.

Der sechsköfpige Vorstand vertritt die Kasse nach aussen und pflegt Kontakte zur Bevölkerung sowie allen weiteren Anspruchsgruppen der Unternehmung. Der Vorstand delegiert die Geschäftsführung an den Geschäftsführer, soweit nicht das Gesetz, die Statuten oder das Reglement etwas anderes vorsehen, und übt die Oberleitung und die Aufsicht und Kontrolle über die Geschäftsführung aus. Er erlässt die Richtlinien über die Geschäftspolitik und lässt sich über den Geschäftsgang der Kasse regelmässig informieren.

Die Rechnungsprüfung nach KVV 86-88 erfolgt durch unsere Revisionsstelle Balmer-Etienne AG, Luzern.

Die operative Ebene ist unterteilt in die Gebiete Informatik, Finanzen, Mitglieder/Marketing und Leistungen. Verantwortlich für diese Bereiche ist die Geschäftsleitung.

Geschäftsleitung:

Bruno Peter (Geschäftsführer)
André Müller
Jasmine Zumbühl

Vorstand:

Stefan Wolf (Präsident)
Annelies Bättig
Michelle Iff
Stefan Renggli
Jonas Willisegger
Thomas Ruckstuhl